Inhalt

70 Jahre Mitgliedschaft

Hans Jander - 70 jähriges Engagement

Fotos: IG Metall

Viele Kolleginnen und Kollegen engagieren sich tagtäglich für und in der IG Metall. Stellvertretend für sie alle gratulieren wir unserem Kollegen Hans Jander zu einem ganz besonderen Anlass.

Alternativtext/Bildbeschreibung einfügen

Jubilar Hans Jander

Hans Jander aus Brieselang beging im März 2017 sein 70 - järhriges Jubiläum als Mitglied in der IG Metall. Aus diesem Anlass überreichte der Vorsitzende des Seniorenarbeitskreises „60 plus“ der IG Metall Geschäftsstelle Potsdam, Werner Zarbel, dem Jubilar einen Präsentkorb nebst Urkunde. Bei dieser Gelegenheit erzählte Hans Jander aus seinem bewegten Leben.

Hans Jander hat den Beruf des Feinmechanikers erlernt, arbeitete dann als Autoelektriker, später als Mechaniker und Lehrausbilder in Dresden. Im März 1967 trat er dem FDGB bei. Schon damals deckte Hans Missstände im Betrieb auf und wurde daraufhin von der Belegschaft zum Vorsitzenden der Betriebsgewerkschaftsleitung (BGL) gewählt.

In dieser Zeit bewarb er sich an der Ingenieurschule Dresden und wurde angenommen. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er im Geophysikalischen Gerätebau in Brieselang. Auch hier war er wieder als BGL-Vorsitzender tätig. In den Leitungssitzungen der Betriebsleitung setzte Hans sich immer für die Belange der Kolleginnen und Kollegen ein.

Um eine Teilnahme als BGL Vorsitzender an einer Sitzung des Bezirksvorstandes in Brandenburg zu verhindern, verweigerte der Betriebsleiter ein Fahrzeug des Betriebes. Deshalb fuhr er mit dem Fahrrad nach Brandenburg. Nach einer unwahren Beschuldigung durch einen kommissarischen Werkleiter, dass er Betriebsleiter werden wollte, legte er den Posten als BGL-Vorsitzender nieder. Auch danach hatte er keine Scheu, bei Missständen die späteren Betriebsleiter zu kritisieren. Als Beispiel: Ein Betriebsleiter der 50 Meter von seiner Wohnung zum Betrieb mit dem Betriebsauto fuhr. Als dieser in einer Versammlung von Einsparung sprach, hielt er ihm diese Verschwendung vor.

"Ich freue mich ganz persönlich und gratuliere Hans Jander auch im Namen der IG Metall Oranienburg und Potsdam zu diesem besonderen Jubiläum. Gewerkschaftliches Engagement zählt zu den Grundmauern unserer Gesellschaft und ich bin froh, dass wir unseren Kollegen Jander beglückwünschen können. Dieses Engagement brauchen wir als Gewerkschaften weiterhin, um für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen kämpfen zu können. Für Dein tatkräftiges Mitwirken an unseren gemeinsamen Zielen, bedanke ich mich herzlich bei Dir lieber Hans." sagte Stefanie Jahn, 1. Bevollmächtigte.